Region

1. Preis Kategorie Sport

FC Turgi

Die Planung für das neue Vereinslokal des FC Turgi begann vor über 20 Jahren. Doch viele Hindernisse mussten überwunden werden für die Realisation. Dies hatte zur Folge, dass die Baukosten immer weiter stiegen, und als dann die Baubewilligung kam, musste der Verein Abstriche machen, unter anderem auch beim Materialraum. Mit dem Preisgeld können nun Schränke, Regale und weitere Utensilien gekauft werden.

Mehr zum FC Turgi

2. Preis Kategorie Sport

Schwingklub Baden-Brugg

Der Trainingskeller des Schwingklubs Baden-Brugg hat die besten Jahre hinter sich. Hier muss dringend eine Renovation durchgeführt werden. Unter anderem brauchen die Schwinger eine neue Heizung, und das Dach ist auch nicht mehr ganz dicht. Mit viel Eigenleistung wird das Gebäude nun saniert, damit schon bald wieder viel trainiert werden kann

Mehr zum Schwingklub Baden-Bruggi


 

1. Preis Kategorie Kultur

Brugger Modelleisenbahn-Club

Der Brugger Modelleisenbahn-Club ist ein Verein mit langer Tradition. Die Mitglieder treffen sich oft, um an der Anlage zu bauen und sie zu erweitern. Auch Teile der Stadt Brugg lassen sich an den Gleisen finden. Die Steuerung wurde zuletzt im Jahr 2000 erneuert und soll jetzt mit den 5000 Franken digitalisiert werden. Danach lässt sich die Anlage sogar mit dem Handy steuern.

Mehr zum Brugger Modelleisenbahn-Club

2. Preis Kategorie Kultur

BRUGGGORE Horror Movie Festival

Ein einzigartiges Kinoereignis soll im April in Brugg stattfinden: Das BRUGGGORE Horror Movie Festival. Ein Konzept, dass sich in Neuchâtel bereits bewährt hat, soll auch hier die Horror-Fans begeistern. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet ein tolles Programm. Mit dem finanziellen Zustupf werden die Filmrechte und weitere Ausgaben mitfinanziert.

Mehr zum BRUGGGORE Horror Movie Festival


 

1. Preis Soziales

SAC-Sektion Brugg

Die Sektion Brugg des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) führte bereits im letzten Jahr mit Schülerinnen und Schülern der sechsten Klasse eine Bergschulwoche auf der Gelmerhütte im Berner Oberland durch. Diese eindrucksvolle und erlebnisreiche Woche wollen die Organisatoren mit anderen Klassen zukünftig wiederholen.

Mehr zur SAC-Sektion Brugg

2. Preis Soziales

Blauring Windisch

Bereits zum zweiten Mal konnte der Blauring Windisch den zweiten Preis für ihr Sommerlager gewinnen. Das Leitungsteam ist bereits aktiv am Planen und freut sich auf zwei spannende und lustige Wochen mit den Blauring-Mädchen.

Mehr zum Blauring Windisch;


 

Siegesprämie MeischterGMEIND

2017 haben wir mit Ihnen unser 125-Jahre-Jubiläum mit der MeischterGMEIND gefeiert. Das Team aus Holderbank hat damals die Siegesprämie von 25 000 Franken gewonnen und hat entschieden, eine schöne Grillstelle am Waldrand von Holderbank bauen zu lassen. Der Grillplatz liegt auf 434 m ü. M. und hat eine wunderschöne Aussicht auf Holderbank und das Schloss Wildegg.

Für die Realisierung des Projekts war eine Teiländerung der Nutzungsplanung im Gebiet Ebni in der Gemeinde Holderbank notwendig, und die Realisierung verzögerte sich leider ein wenig, doch jetzt wurde das Projekt realisiert. Und das Warten hat sich gelohnt – eine schicke Grillstelle hoch über Holderbank ist entstanden.

Wir freuen uns auf eine gemütliche Grillade mit den Teams, sobald sich wieder mehr als eine (oder zwei oder drei) Handvoll Menschen treffen dürfen.

Team Holderbank: «Gut Ding will Weile haben, dieser Spruch trifft beim Projekt Grillstelle gleich doppelt zu. Nach unserem Sieg im Herbst 2017 mussten wir uns etwas gedulden, bis die Grillstelle realisiert wurde. Und jetzt werden wir uns wohl noch etwas gedulden müssen – aus allseits bekannten Gründen –, bis wir die Grillstelle mit dem Team einweihen können.

Trotz allem freuen wir uns über den neuen Begegnungsplatz mit der super Aussicht und sind natürlich auch mächtig stolz, dass wir das Projekt mit unserem Sieg erst ermöglicht haben.»

Der Gemeindeammann von Holderbank, Herbert Anderegg: «​Manchmal ist der Weg zum Ziel sehr steinig, und es dauert entsprechend länger. Der nun fertiggestellte Grillplatz macht Freude und zeigt, dass sich Durchhaltewillen und Hartnäckigkeit gelohnt haben. So, wie es sich das Team Holderbank als Sieger ‹IBB MeischterGMEIND› erkämpft und auch verdient hat.»

Erinnern Sie sich?

Besonders das Finale der MeischterGMEIND war sehr emotional. Es gab viele Aufgaben zu lösen, beispielsweise ein XXL-Tetris, ein IBB-Spiel mit den Sehenswürdigkeiten aus der Region und dem Rennen mit ferngesteuerten Autos oder einen Riesen-Parcours mit der Gladiatorentreppe aus dem bekannten «Super10Kampf» der Sporthilfe.

Die Stimmung war sensationell, und noch grösser war der Einsatz der Teams.

Weitere Videos finden Sie auf unserem Youtube-Kanal