Energieproduktionen

Mit unserer Verpflichtung «IBB – der Anschluss ans Leben» bekennen wir uns dazu, die Energieversorgung in der Region Brugg sicherzustellen, uns für die Region zu engagieren und Innovationen unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit unseres Handelns umzusetzen.

Solaranlagen

EIGENE ANLAGEN

Solarthermische Anlagen
Die solarthermische Anlage auf dem Betriebsgelände der IBB produziert auf 80 m2 ca. 40‘000 kWh Wärmeenergie. Sie ist Teil eines Wärmeverbundes mit einem Blockheizkraftwerk und zwei Gasspitzenlastkesseln und versorgt damit das Sportausbildungszentrum Mülimatt in Windisch über Fernwärmeleitungen zuverlässig mit Warmwasser und Wärme.

PV-Anlage

Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen)
Die PV-Anlage der IBB im Unterwerk Lupfig produziert mit 144 Solarmodulen Strom für zirka 10 Familien (Leistung: 33,84 kWp), dies auf einer Fläche von 235 m2 Produktionsdaten

PV-ANLAGEN MIT DER STADT BRUGG (Anlagepool Anleiheobligation)

BETEILIGUNGEN

  • PVA BWZ Brugg, zusammen mit Berufs- und Weiterbildungszentrum Brugg (46,8 kWp) Produktionsdaten
  • PVA Grundhof Unterbözberg zusammen mit Otto Suhner AG (290,25 kWp) Produktionsdaten
  • PVA Flugplatz Birrfeld, Lupfig zusammen mit Aero Club (196,56 kWp) Produktionsdaten
  • PVA Reisezentrum Eurobus, Windisch zusammen mit Gebrüder Knecht AG und Kabeltechnik Swiss AG (90,10 kWp) Produktionsdaten
  • PVA Mietpoint Hossli, Scherz zusammen mit Robert Hossli (114,24 kWp) Produktionsdaten
  • PVA Schwimmbad Brugg (27.5 kVA) Produktionsdaten
  • PVA Haus der Medizin Produktionsdaten

WASSERKRAFT

Mühle Lengnau

Kleinkraftwerk Obere Mühle in Lengnau (AG)

Die Erneuerung der Wasserkraftnutzung an der Oberen Mühle vereint alles, was
ein fortschrittliches Wasserkraftwerk an einem historischen Standort bieten kann. 
Anstelle der alten Francis-Turbine in der Mühle bildet nun eine moderne Wasserkraftschnecke in der Surb das Herzstück der Anlage. 
Das Prinzip der «Archimedischen Schnecke» ist seit beinahe 3000 Jahren 
bekannt: Durch das Drehen der Schnecke wird Wasser nach oben transportiert und
durch die Bewegung wird Strom erzeugt.

Artikel Kleinwasserkraftwerk

Windkraftanlagen

Windpark

Windpark Wisnerhöchi (Region Solothurn)

Vorgesehen sind auf der Wisnerhöchi oberhalb von Olten vier Anlagen, die den Strombedarf von rund 3800 schweizerischen Durchschnittshaushalten decken können. Einige Schweizer Energieversorger – darunter die IBB – haben sich zu einem Projektkonsortium zusammengeschlossen. Die Messungen von Windstärke und Fledermausbewegungen im Gebiet der projektierten Windkraftanlage wurden im Herbst 2016 mit aussagekräftigen Resultaten abgeschlossen. Die Konsortiumsteilnehmer haben sich entschlossen, das Projekt vorläuftig zu sistieren, bis die Ausbaustrategie im Kanton Solothurn konkrete Gestalt annimmt.