Engagement für die Geothermie

18.06.2012

Im Zusammenhang mit der umweltschonenden aber doch effizienten Energiebeschaffung engagieren sich die IBAarau und die IBB-Gruppe, Brugg seit dem Jahr 2010 stark für die Geothermie.

In einem ersten Schritt traten sie Mitte Oktober 2010 bzw. Mitte November 2010 dem im Mai 2010 gegründeten Verein Geothermische Kraftwerke Aargau (VGKA) bei. Eine am 13. Mai 2011 durch IBB veranlasste und Ende September 2011 durch die EBERHARD & Partner AG abgeschlossene Machbarkeitsstudie für den Grossraum Brugg zeigte auf, dass der Raum südlich und östlich von Brugg gleichermassen für die Stromerzeugung und Wärmeverteilung infrage kommt.

 

Die Gründung einer geothermischen Kraftwerkgesellschaft (GKG) für die Finanzbeschaffung und in der Folge zur Durchführung weiterer Schritte, wie seismischen Untersuchungen und Probebohrungen in den evaluierten geeigneten Gebieten, werden zurzeit intensiv diskutiert.

 

Potenzielle potente Investoren werden jederzeit in der zu gründenden GKG gerne begrüsst. Auskünfte erteilt Ihnen gerne Eugen Pfiffner, CEO IBB-Gruppe. Kontaktformular